Top 14 Natur-Ausflugsziele // Berliner Umland

  • Von Franziska Ernst
  • 6 Minuten zum Lesen
/Geschrieben am 03 Jun 2022
Top 14 Natur-Ausflugsziele // Berliner Umland

Natur erleben in Berlin-Brandenburg - Tipps für außergewöhnliche Ausflüge ins Grüne

Wir lieben Berlin! Aber so schön das Großstadtleben auch ist, manchmal tut es gut, raus zu kommen. Wir wollen abschalten, den Moment spüren, in der Natur sein. Und darüber hinaus Berlin-Brandenburg erkunden – mit seiner wunderbaren Natur und spannenden Tierwelt.

Dafür reicht ein Grünstreifen oder Stadtpark nun mal nicht. Deswegen kommen hier 14 ganz besondere Ausflugsziele im Berliner Umland zum Entspannen im Grünen:

Den Wald erleben

1. Barfuß Waldwanderung
2. Barnimer Dörferweg
3. Beelitzer Heilstätten
4. Kräutersuche im Plänterwald
5. Waldbaden mit Pranayama
6. Waldhochseilgarten Jungfernheide

Entspannen am Wasser

7. Müritz-Nationalpark
8. Havelland 
9. Oderbruch 
10. Weitere Badeseen

Tierische Begegnungen

11. Kuhflüstern
12. Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin
13. Achtsame Wanderung mit Pferden
14. Döberitzer Heide

Den Wald erleben – es geht “into the woods”

Ausflugsziele: Berliner Umland mit wunderschönem Baumbestand

Das Rauschen der Blätter, der Duft von Erde und Holz, das satte Grün der Bäume, zarte Vogelstimmen – der Wald hat doch etwas Magisches, oder? Und egal ob ausgedehnte Wanderung, achtsames Waldbaden oder kleiner Abenteuerspaziergang – hier können wir Stress und Hektik hinter uns lassen.

1. Barfuß Waldwanderung – Waldboden hautnah!  

Weg mit den klobigen Wanderschuhen! Bei dieser ganz besonderen Wanderung erkunden wir die Wälder Ost-Berlins barfuß. Spüre das weiche Moos unter Deinen Füßen, entdecke spannende Texturen der Natur und lass Dich vom kristallklaren Bachwasser erfrischen. Auf zwei bis acht Kilometern geht es über weichen und fußfreundlichen Boden – geführt von erfahrenen Begleiter:innen. Bei entspanntem Tempo hast Du viel Zeit, um die Umgebung zu entdecken und Dich mit der Natur zu verbinden.

2. Barnimer Dörferweg – verträumt, charmant, entschleunigt

33 Kilometer Weg für Naturbegeisterte – egal ob zu Fuß oder auf dem Rad. Entdecke verträumte Landschaften und charmante Dörfer fern von der Hektik des Großstadtdschungels. Der Mix aus schöner Natur und gemütlicher Idylle wird noch ergänzt durch sehenswerte Ausflugsziele am Wegesrand.

3. Beelitzer Heilstätten – wandeln auf dem Baumkronen- und Zeitreisepfad

In der weitläufigen Parkanlage wanderst Du auf Pfaden in bis zu 23 Metern Höhe. Neben einem beeindruckenden Rundumblick über die Landschaft hast Du hier die Möglichkeit, auf Zeitreise zu gehen und mehr über die ehemalige Heilstätte zu erfahren.

4. Kräutersuche im Plänterwald – informativer, entspannender Workshop

Das Sammeln von Wildkräutern hat fast etwas Meditatives: Du wandelst durch den schönen Plänterwald und Dein voller Fokus gilt der Pflanzenwelt, mit ihren verschiedenen Formen und Farben. In unserem Workshop lernst Du alles Wichtige über lokale Heilpflanzen, ihre Wirkung und Verarbeitung. Abschließend bereitest Du unter Anleitung Dein ganz persönliches Tonikum zu.

5. Waldbaden mit Pranayama – achtsame Momente erleben

Der japanische Trend Shinrin Yoku ist nicht ohne Grund sehr beliebt bei uns Städter:innen! Das Naturerlebnis wird durch Achtsamkeitsübungen noch weiter intensiviert. Auf dieser interaktiven Wanderung genießen wir neben Momenten der Entschleunigung die Verbindung mit der Natur im kreativen Ausdruck. Dabei geht es in die besondere Landschaft rund um Friedrichshagen und die Müggelspree in Ost-Berlin. Wie tauchen unsere Füße ins kalte Wasser und lernen die Atemtechnik des Pranayama, um die frische Waldluft einzusaugen.

6. Waldhochseilgarten Jungfernheide – Action in den Baumwipfeln

Im Volkspark Jungfernheide liegt der 144 Hektar große Kletterwald. Hier kannst Du Dich zwischen Buchen, Birken, Eichen und Robinien beim Klettern auspowern und Deine Grenzen austesten. Die Parcours sind zwischen drei und 17 Meter hoch und bestens gesichert. Der Betreiber ver­wendet nach eigenen Angaben ausschließlich Robinien­holz aus kontrolliertem, nachhaltigem Anbau. Für uns ganz klar ein Pluspunkt.

Entspannen am Wasser – die schönsten Seen und Flüsse

Tagesausflüge: Brandenburgs Seenlandschaften, Vliese und Moore

Seen und Flüsse haben etwas Beruhigendes – mit dem rhythmischen Plätschern am Ufer und den glitzernden Reflexionen der Sonnenstrahlen auf der Oberfläche. Ein Tag am Wasser kann sich schnell wie ein ganzer Kurzurlaub anfühlen. Da bleibt nur noch die Frage: Im, am oder auf dem Wasser?

7. Müritz-Nationalpark – ein Muss für Wasserratten und Naturbegeisterte

Die Mecklenburgische Seenplatte lädt mit ihren über tausend Seen zu Wassersport und Bootsausflügen ein. Der Mix aus weiten Seenlandschaften, schmalen Flussbiegungen, grünen Ufern und hügeligen Waldgebieten ist ein toller Kontrast zum bunten Großstadttreiben. Und definitiv eine gute Adresse, um die Natur zu erkunden. 2011 wurden Waldteile des Schutzgebietes Serrahn sogar zum UNESCO-Weltnaturerbe ernannt.

8. Havelland – ein wirklich schöner Fleck Erde

Schon Theodor Fontane erkannte die Schönheit der historische Landschaft in Brandenburg. Heute lässt es sich auf den zahlreichen Flüssen bei einem Bootsausflug ganz wunderbar entspannen. Oder Du erkundest die Landschaft auf den zahlreichen Wegen zu Fuß oder auf dem Rad. Besonders schön ist es am Seebad Caputh und am Gülper See.

9. Oderbruch – grüne Oase aus Feldern und Seen

An der Deutsch-Polnischen Grenze befindet sich eine Oase der Natur. Die Kulturlandschaft ist von Flüssen durchzogen - weite Felder und kleine Seen bieten die perfekte Kulisse für Wanderungen oder Spaziergänge. Aber Vorsicht während bzw. nach starken Regenfällen: Hier herrscht Überschwemmungsgefahr.

10. Weitere Badeseen – unsere Top 3 in Berlin-Brandenburg

Ein Sprung ins kühle Nass am heißen Sommertag, danach ein Picknick am Ufer, umgeben von schattenspendenen Bäumen – klingt herrlich, oder? Hier kommt eine kleine, aber feine Auswahl an Badeseen in der Umgebung:

Naturbadestelle vom Gohlitzsee: Während der See im Sommer zum Baden einlädt, kann man zu jeder anderen Jahreszeit hier und im angrenzenden Wald sehr schön spazieren.

Grabowsee im Naturpark Barnim: Herrlich gelegen, umsäumt vom Wald! Einen Badeausflug kann man ideal mit dem Besuch der ehemaligen Heilstätte verbinden.

Liepnitzsee im Berliner Speckgürtel: Zugegeben ein beliebtes Ziel, aber aus verständlichen Gründen. Der See ist wirklich hübsch, tiefblau und sehr sauber.

Tierische Begegnungen – auf Tuchfühlung mit Otter, Wisent, Pferd & Co.

Ausflüge: Berlin-Brandenburgs Tierwelt

Zoo war gestern – wir entdecken die heimische Tierwelt im natürlichen Lebensraum! Und wem das bloße Beobachten nicht genug ist, der geht auf direkte Tuchfühlung und lernt so nicht nur ganz viel über das Tier, sondern auch sich selbst.

11. Kuhflüstern – was können wir von den mächtigen Tieren lernen?

Schon allein das Beobachten der sanften Herdentiere, wie sie genüsslich auf der Weide grasen oder sich die Sonne auf den Pelz scheinen lassen, lässt uns Stress abbauen und entspannen. In diesem einzigartigen Workshop kommst du ganz nah an die Kühe ran und erfährst Du außerdem, was wir von den Tieren über die eigene Kommunikation und Körpersprache lernen können. Eine spannende Selbsterfahrung, die Dir mehr Vertrauen und Ruhe schenkt.

12. Heimische, seltene Tiere – Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin

Das Gebiet in der Uckermark besticht durch zahlreiche Seen, Wiesen, Wälder und weite Moorlandschaften. Auf ausgedehnten Spaziergängen kannst Du hier außerdem seltene, heimische Tiere beobachten, wie z. B. Kraniche, Biber oder Fischotter. Wir empfehlen, neben etwas Geduld, auch ein Fernglas mitzubringen.

13. Achtsame Wanderung mit Pferden – Selbstfindungs-Workshop

Ein ganz besonderes Erlebnis – bei dem Du Dich mehr mit Dir und der Natur verbindest. Denn Pferde helfen uns, uns besser mit unserer Intuition, unseren Emotionen und dem Moment zu verbinden. Mit jedem erwanderten Meter gewinnst Du an Vertrauen in Dich und das Tier und kannst beim rhythmischen Hufschlag entspannen. Nicht ohne Grund ist dieser Workshop einer unserer beliebtesten. Hier erwartet Dich eine ganz besondere Erfahrung! Vorkenntnisse im Umgang mit Pferden sind dabei nicht erforderlich. 

14. Döberitzer Heide – Wildpferde westlich von Berlin

In einem einmaligen Wildnis-Großprojekt wurden hier Rothirsche, Wisente und Przewalski-Pferde ausgewildert. Sie sind hier zwar nicht heimisch, leben aber in der Döberitzer Heide auf großem Areal und weitgehend unabhängig von menschlichen Einflüssen. Außerdem lassen sich in der sogenannten Naturerlebnis-Ringzone Gallowayrinder, verschiedene Schaf- und Ziegenrassen sowie Konikpferde beobachten.

Du suchst weitere, besondere Naturerlebnisse oder außergewöhnliche Ausflugsziele?

Ausflugstipps Brandenburg und Outdoor Aktivitäten Berlin

Entdecke weitere grüne Aktivitäten und lokale Angebote – z. B. ein Vormittag beim selber Pflücken auf der Blumenfarm oder ein ganztägiges Yoga-Retreat in der Natur. Hier kannst Du Deine exklusiven Naturerlebnisse schnell und bequem online buchen!

Mehr erfahren